Wie steige ich richtig aufs E-Bike?

eurorad - 18.02.2023

null

Dass das E-Bike ein tolles Fortbewegungsmittel ist, belegen die steigenden Verkaufszahlen der letzten Jahre. Immer mehr Menschen radeln begeistert und vor allem motorisiert. Eine Schwierigkeit, die sich beim E-Bike fahren jedoch für manche Menschen stellt, ist das Aufsteigen. Das gilt überraschenderweise insbesondere für ältere Männer.

Warum ältere Männer Schwierigkeiten haben

m Allgemeinen verlieren alle Menschen mit zunehmendem Alter an Flexibilität und Kraft. Das Aufsteigen auf ein erhöhtes Fahrrad, wie das bei vielen E-Bikes der Fall ist, kann sich dadurch schon mal schwieriger gestalten. Probleme mit der Beweglichkeit sind im Alter keine Überraschung.

Dass vor allem ältere Männer dazu neigen, weniger flexibel zu sein, hängt damit zusammen, dass sie oft jahrelang einer sitzenden Tätigkeit nachgegangen sind. Gucken wir in die weißhaarige Generation, sind doch häufig noch die alten Rollenklischees vertreten: Der Mann saß sein Leben lang am Schreibtisch, während die Frau mit viel Bewegung den Haushalt regelte. Und selbst wenn dieses Rollenklischee aufgeweichter ist, bleibt der Schreibtisch-Job in dieser Generation oft dem Mann zugeschrieben, während arbeitende Frauen flexibleren Jobs mit mehr Bewegung nachgingen.

Meistens besteht die Schwierigkeit darin, ein Bein über den Sattel zu schwingen oder das Gewicht des Körpers auf das Bein zu verlagern, das auf dem Pedal steht. Natürlich können nicht nur ältere Männer Schwierigkeiten mit dem Aufsteigen auf ein E-Bike haben! Jede Person, besonders eine, die selten radelt, kann sich Schwierigkeiten gegenübersehen. Aber mit ein klein wenig Übung und der richtigen Technik können alle das Aufsteigen auf ein E-Bike meistern.

Wie man das Aufsteigen erleichtern kann

Wenn das Aufsteigen auf das E-Bike eine Herausforderung darstellt, können einige Techniken erlernt werden, die das Prozedere erleichtern. Hier sind ein paar Tipps:

1. Wählen Sie das richtige E-Bike! Wenn Sie Schwierigkeiten haben, auf ein höheres Fahrrad aufzusteigen, sollten Sie sich für ein E-Bike mit einem tieferen Einstieg entscheiden. Es gibt viele E-Bike-Modelle mit niedrigerem Rahmen, die einfacher zu besteigen sind. Außerdem sollte das Modell zu Ihrem Gewicht und Ihrer Größe passen. 2. Parken Sie das E-Bike auf einer flache Fläche! Parken Sie das E-Bike auf einer Ebene, um sicherzustellen, dass es stabil steht. Achten Sie darauf, dass das Fahrrad in der Nähe einer stabilen Wand oder eines Zauns steht, an dem Sie sich festhalten können. Vor allem dann, wenn Sie Schwierigkeiten haben, das Gleichgewicht zu halten. 3. Verwenden Sie eine Aufstiegshilfe! Es gibt verschiedene Arten von Aufstiegshilfen, einschließlich eines Aufstiegsgurts oder einer kleinen Plattform, die am Fahrradrahmen angebracht wird. Diese Hilfen können Ihnen und Ihrem Gleichgewicht eine zusätzliche Unterstützung bieten. 4. Verwenden Sie die korrekte Technik Um das Aufsteigen auf das E-Bike einfacher zu machen, sollten Sie die richtige Technik verwenden. Diese können Sie sich natürlich auch bei der Fachhandlung Ihres Vertrauens zeigen lassen.

  • Stellen Sie sich zuerst seitlich neben das E-Bike und halten Sie es mit einer Hand am Lenker und der anderen Hand am Sattel oder Rahmen fest. Lehnen Sie das Rad leicht in Ihre Richtung.

  • Schwingen Sie dann das Bein, das näher am Fahrrad ist, über den Sattel und stellen Sie es auf das Pedal.

  • Treten Sie mit dem Fuß auf das Pedal, um das E-Bike in Bewegung zu setzen. Sie beugen derweil das Knie des Beins, das auf dem Boden steht, und drücken Sie sich so vom Boden ab. Wenn Sie das Gleichgewicht gefunden haben, üben Sie regelmäßig.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir lieben es, unser Wissen zu teilen. Hier sind weitere Artikel, die für Sie interessant sein könnten:

Log In

Presse

Help Center

Blog

Sofortauftrag

Kontakt

Datenschutz

Impressum