Wie EURORAD-Chef Franz Tepe sich die Mobilität von Morgen vorstellt


Jan

10

2020

Wie EURORAD-Chef Franz Tepe sich die Mobilität von Morgen vorstellt

Mit dem E-Radl da: Fahrrad-Vorkämpfer Franz Tepe will wild parkende E-Roller von den Gehwegen holen und Ladung und Wartung in zentralen Hubs erledigen. Beim Focus Inner Circle in Berlin stellt der EURORAD-Chef das Projekt Sharea („Share“ + „Area“) vor. In den überdachten, verschlossenen Hubs für E-Mobile aller Art sollen möglichst zentral in Wohngebieten Fahrzeuge für Nutzer bereitstehen, bequem buchbar per App, erklärt er im Video-Interview von HORIZONT und turi2.tv.