Cannondale E-City 27.5 U Mavaro Neo City 3 GRY 5

Cannondale E-City 27.5 U Mavaro Neo City 3 GRY 5

Ihre Auswahl

Cannondale E-City 27.5 U Mavaro Neo City 3 GRY 5

Akkutyp

Bosch PowerPack 500Wh

Bereifung

Schwalbe Big Ben Plus, SnakeSkin, 27,5×2,0", reflective sidewall

Bremsen

Shimano M315 hydro disc, 180/160mm

Bremshebel

Shimano M315 hydro disc

Cassette

Sunrace, 10-speed, 11-36T

Einsatz

Mobilität

Fahrradtyp

E-Bike

Felgen

Cannondale C2

Gabel

RockShox Paragon Gold, 65mm, 700c, Solo Air, tapered steerer, lockout, 9mm QR

Geschlecht

Unisex, Unisexfahrrad

Gewicht

23,2 kg

Gänge

10 Gang

Kette

KMC X10 10-speed

Kurbelgarnitur

FSA CR 170mm GEN3

Lenker

Cannondale E-Series Alloy, ergo backsweep

Marke

Cannondale

Motormodell

Bosch Active Line Plus 250W

Motortyp

Mittel.-Tretlagermotor

Motorunterstützung

bis 25 km/h

Produktgruppe

E-City

Radgröße

27,5 Zoll

Rahmenhöhe

52 cm, 58 cm

Rahmenmaterial

ALUMINUM

Rahmentyp

E-City

Reifengröße

27.5

Sattel

Selle Royal Ariel

Sattelstütze

Cannondale C3, Alloy, 31.6x300mm

Schalthebel

Shimano Deore M6000, 10-speed

Schaltwerk

Shimano XT T8000, 10-speed

Speichen

Stainless 2,0

Vorbau

Cannondale Adjustable

Vorderradnabe

Shimano M475 100x9mm QR front/ 135x9mm QR rear

1. Berechnen Sie Ihren Leasingpreis

Ja Nein
Ja Nein
Ja Nein
Ja Nein

(Unverbindliches Kalkulationsbeispiel. Die Berechnung hängt vom individuellen Einkommen, der Steuerklasse und den jeweiligen Freibeträgen ab. Bitte wenden Sie sich bei steuerlichen Fragen an Ihren Steuerberater.)

Die Grundmietzeit beginnt mit dem Ersten des auf die Übernahme folgenden Kalendermonats. Erfolgt die Übernahme vor dem Beginn der Grundmietzeit, ist für die Zwischenzeit je Tag 1/30 der monatlichen Leasingrate zu zahlen.

* Durchschnittlicher Wert für eine Vollkaskoversicherung für eine Laufzeit von 36 Monaten.

schließen

Leistungen Versicherungsschutz im Vergleich

Reparatur oder Ersatz bei Basis Premium PremiumPLUS
Unfall      
Sturz      
Vandalismus      
fahrlässige, unsachgemäße Handhabung      
Elektronikschäden      
Akku-Defekte      
Material-, Produktions-, & Konstruktionsfehler ab dem 25. Monat nach Abschluss des Leasingvertrags      
Diebstahl      
Einbruchsdiebstahl      
Raub      
Verschleiß ab dem 1. Tag      
Kostenübernahme für UVV-Prüfung nach dem 1. und 2. Versicherungsjahr      
Kostenübernahme für Inspektion inkl. UVV nach dem 1. und 2. Versicherungsjahr      
Mobilitätsschutz      
Krankheitsbedingtem Ausfall      
Elternzeit      
Ausscheiden des Mitarbeiters      
Unfalltod      
Selbstbeteiligung 40 Euro brutto pro Schadensfall keine keine
Bagatellschadensregelung Bagatellschäden bis zu einem Betrag von 75 Euro werden nicht erstattet keine keine

Ihr einzigartiger Vorteil durch das eurorad Rundum-Sorglos-Paket

3 Jahre lang keine zusätzlichen Kosten durch:

  • Materialfehler
  • Produktionsfehler
  • (Teil-) Diebstahl / Raub
  • Vandalismus
  • Unfall / Sturz
  • Allgemeine Reparaturen
  • Verschleiß (auch bei E-Bikes!)
  • Unsachgemäße Handhabung
  • Elektronikschäden
  • Akkudefekt

und das alles ohne Selbstbeteiligung!

Allein durch den Wegfall der Kosten für Verschleiß-Reparaturen1 ergibt sich über die Gesamtlaufzeit erfahrungsgemäß ein Vorteil von 450 bis 600 Euro!

1 Ersatzteile und Kosten pro Jahr: 1 Satz Reifen, Kette, Zahnkranz, 2 Satz Bremsbeläge, 130 Euro Material + 70 Euro Montage. Gesamtkosten über 3 Jahre: 600 Euro.
Dies ist eine Beispielrechnung für ein E-Bike. Die Nutzungsintensität und der Verschleiß sind erwiesenermaßen größer, da höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten und längere Distanzen gefahren werden, als mit einem normalen Fahrrad.
schließen

Der hiergenannte Wert ist ein unverbindlicher Aktionspreis, den konkreten Bike-Kaufpreis erfahren Sie bei Ihrem Fachhändler.

schließen

Bitte beachten Sie, dass nur zehn Bikes kalkuliert werden können

schließen
schließen

KV-Zusatzbeitrag

Die gesetzlichen Krankenkassen erheben seit dem 1. Januar 2015 einen individuellen Zusatzbeitrag. Informationen hierzu erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse oder finden Sie auf Ihrer Gehaltsabrechnung. In der Regel liegt der KV-Zusatzbeitrag bei 1 %.

schließen

Arbeitgeberzuschuss

Aus steuerlicher Sicht empfehlen wir einen Arbeitgeber-Zuschuss.

schließen

Vorsteuerabzugsberechtigung

Vorsteuerabzugsberechtigt sind Unternehmen, die ihre Einnahmen und Ausgaben inklusive Mehrwertsteuer tätigen. Sie können die entrichtete Vorsteuer mit der vereinnahmten Umsatzsteuer verrechnen, bekommen also die Vorsteuer vom Finanzamt zurück. Arbeitgeber, die vorsteuerabzugsberechtigt sind, verrechnen bei der Gehaltsumwandlung nur die Netto-Leasingrate mit dem Bruttogehalt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Arbeitgeber.

schließen

Geviertelter Bruttolistenpreis

Laut dem Erlass der obersten Finanzbehörden vom 09.01.2020 werden Diensträder, die erstmals ab dem 01.01.2020 überlassen werden, mit 1 % des auf volle 100 € abgerundeten Viertels der unverbindlichen Preisempfehlung besteuert. Dies entspricht 0,25% vom ganzen Bruttolistenpreis.“

+ Detailberechnung ansehen

2. Finden Sie Ihren Händler

  Fachhändler finden